Laboruntersuchung

Chemische Untersuchungen werden typischerweise bei dem Hausarzt durchgeführt. Schnelle Klärungen in der Naturheilpraxis werden  gelegentlich durch mikroskopische Untersuchung (Harnsediment) und auch mit Teststreifen durchgeführt, zum Beispiel Blutzucker oder Blut im Harn. Es gibt aber für bestimmte naturheilkundliche Fragestellungen auch typische Heilpraktikermethoden, um im Einzelfall aus den Körperflüssigkeiten Erkenntnisse für die Behandlung zu gewinnen. Dazu gehört der Spenglersan-Test, verschiedene Färbe- und Mikroskopierverfahren und beispielsweise die Harnschichtungsreaktion.

Zurück

 

 

 

 

Alle Angaben ohne Gewähr. Sie geben eine Meinung wieder.
Copyright © 1985-2017 Marius Kersten. Alle Rechte vorbehalten.
Stand:
8. Februar 2017